Endlich Aussteigen

Hallo liebe Lottogemeinde,

es ist schon etwas Zeit seit meinem letzten Beitrag vergangen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen. Der Grund für die erstmalige zeitliche Verzögerung meines beliebten Ratgebers ist schnell erklärt. Ich wurde vergangene Woche auf den Glücksspielkongress in Bad Sulzbach eingeladen. In meiner Funktion als Lottoexperte hatte ich das große Vergnügen, als Moderator durch das dreitägige Programm zu führen. An dieser Stelle noch einmal mein Dank an die Organisatoren des Kongresses für das hervorragende Catering und die komfortable Suite mit Gastgeschenk. Doch letztlich ist das Schnee von gestern. Wenden wir uns lieber frohen Mutes dem Neuen zu.
In einem meiner vergangen Beiträge hatte ich Sie dazu aufgefordert, mir Ihren ganz persönlichen Lottotraum mitzuteilen. Die Resonanz ist bis heute sehr groß, denn Woche für Woche erreicht mich eine stete Flut Ihrer Zuschriften. Falls Sie auch eine Frage zum Thema Lifestyle oder eine Lottogeschichte auf Lager haben, die Sie mit mir und der Lottocommunity teilen möchten, dann zögern Sie nicht, mir noch heute zu schreiben. Meine Adresse finden Sie im Netz.
Gunnar G. aus Bremen ist meinem Aufruf gefolgt, denn er möchte einen ganz besonders schönen Lottotraum mit uns teilen, den ich euch nicht weiter vorenthalten möchte. Der 32 Jahre alte Elektroingenieur spielt schon seit seinem 18ten Lebensjahr eifrig Lotto. Gewinn und Verlust halten sich bei Gunnar nach eigener Aussage so etwa die Waage, doch ein Großgewinn war für den jungen Mann noch nie dabei. Dennoch gibt Gunnar die Hoffnung nicht auf, denn der Hundeliebhaber aus Bremen hat einen Traum.

Wenn er irgendwann einmal selbst sechs Richtige plus Superzahl hat, würde sich der ruhige Norddeutsche einen Bauwagen kaufen. Endlich unabhängig von der schnöden Zivilisation, würde Gunnar seinen Bauwagen überall dort parken, wo er positive Energien verspürt. Auf der Suche nach diesem positiven Spirit würde Gunnar über die Erde wandeln, glücklich bis an das Ende seiner Tage. Wenn er an einen Ort kommen würde, der seine Hilfe benötigt, so würde Gunnar aus dem Verborgenen helfen, doch sich niemals in den Vordergrund stellen.

Lieber Gunnar, ich danke Dir im Namen aller Leser für diesen wunderschönen Lottotraum. Ich gebe zu, dass ich selbst mit dem Gedanken gespielt habe, ein Aussteiger zu werden. Und seien wir ehrlich: Nichts auf der Welt verschafft uns soviel Unabhängigkeit wie ein Sechser im Lotto plus Superzahl. Ich wünsche Dir an dieser Stelle nur das Beste und hoffe von ganzem Herzen, dass Deine Wünsche recht bald in Erfüllung gehen.
Bis zum nächsten Mal